Sie interessieren sich für einen unserer Schützlinge?

 

Rufen Sie uns an 02262 93909. Wir sind nach unseren Dienstzeiten für Sie da!

 

Nick

Nick, geboren 2016, kommt ursprünglich von einem üblen Vermehrer aus dem Sauerland und ist ein typischer Kangal. Er ist sehr wachsam, territorial, neugierig, verschmust und stur. Innerhalb unseres Rudels zeigt er sich sehr verspielt und ist witzig. Nur möchte nicht jeder mit ihm spielen, was bei knapp 70 kg verständlich ist. Wir suchen nun für ihn eine geeignete Familie, die seinen Bedürfnissen gerecht wird. Wir wünschen uns Eigentum mit einem groooßen, eingezäunten Areal, wo er frei laufen kann. Da Nick mit im Haus leben soll, ist es selbstverständlich, dass er nicht auf einem Firmengelände o. ä. sich selbst überlassen ist. Herdenschutzhundeerfahrung ist Grundvoraussetzung für seine Vermittlung. Da er starken Jagdtrieb zeigt, ist der Besuch einer guten Hundeschule Pflicht, auch um die Leinenführigkeit zu verbessern. Sonst flattert man nämlich hinter ihm her wie ein Papierschnipsel. Kinder sind kein Problem, sollten aber Teenageralter haben (Standfestigkeit).  Er ist sehr futterneidisch und sollte  in diesen Situationen entsprechend  behandelt werden. Nick wartet in 51674 Wiehl und ist unter 02262 93909 oder 692079 zu erreichen.

 


Projekt Sibiu

Emma

Bisher brachten die Bewerber für Emma nicht die richtigen Voraussetzungen mit. Emma ist eine junge Hündin mit Herdenschutzhund-Eigenschaften.(Bitte KEINE Hütehundanfragen stellen!) Die wachsame Hündin sucht ein Zuhause in ländlicher Umgebung, das sie bewachen darf. Die neuen Halter sollten die nötige Hundeerfahrung mitbringen. Sie ist 06/2018 geboren, 68cm und wiegt 35kg. Sie hatte erst im März 21 ihre erste Läufigkeit und wurde im Juli 2021 kastriert, da sie  in der Scheinschwangerschaft schlecht gelaunt war. Bisher war sie aber immer ein toller Rudelhund, der sich gut integriert und gerne mit ihren Artgenossen spielt. Fremde Hunde muss sie erstmal einschätzen. An der Leine sind sie ihr ein Grauß ohne ist sie freundlich.  Katzen und Kleintiere sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein, ebenfalls keine Kinder und bestenfalls auch keine ständig wechselnden und häufig auftretenden Besucher. Zumindest sollte sie dann nicht ohne Anleitung sein. Ihr Wunschzuhause hat 2 feste Bezugspersonen. Fertig. Ein Hund, der überall hin mit muss ist sie auf keinen Fall. Café, Restaurantbesuche, Ausflüge an überfüllte Orte sind für sie schrecklich anstrengend. Sie bleibt dann lieber daheim und bewacht Haus und Areal. Ein Haus in Außenlage wäre perfekt. Ohne sicheren Zaun geht die Haltung auf jeden Fall in die Hose. Reihenhaussiedlúng ist nicht möglich. Wir suchen ausschließlich coole Herdenschutzhundleute, die das Wesen dieser ursprünglichen Hunde lieben und einschätzen können. Emma fährt gern Auto, liebt Wasser und Spaziergänge im Grünen. Ein Spielfreund oder mehrere dürfen gerne im Haushalt leben. Mit ihren Menschen ist sie zuckersüß. Kontakt in Wiehl 02262 93909.

 

 


Doby Projekt Sibiu

Windhund Doby, 64cm, Rüde unkastriert, ca 1 bis 2 jahre alt,  baut schnell Bindung zu seinem einen Menschen auf.  Er kam im Dezember 2020 in seine PS nach Wiehl, da er im Heim sehr litt und fror. Er war völlig abgemagert vor Stress. Er zeigt sich hier sehr verspielt und albern. Er liebt Körpernähe, sprich: schläft im Bett, sucht die Nähe seiner Hundefreunde und kann Türklinken bedienen. Er ist wirklich sehr freundlich mit allen Rudelmitgliedern und brav. Das Gassitraining hat Zeit beansprucht und er macht das schon sehr gut. Er sieht natürlich alles und Bewegungsreize sind sein Ding.  Fremden Menschenr begegnet er skeptisch und das legt sich auch oft nicht über einen langen Zeitraum. Beim wöchentlichen Gassi mit bekannten Menschen und Hunden ist er immer noch skeptisch und schnappt (beißt nie) auch nach allen, die er maßregeln möchte, wenn sie zu schnell an einem vorbeigehen. Im Haus und in seinem Rudel ist er ein Traumhund! Für den Schatz suchen wir Menschen, die das Wesen von Windhunden verstehen und mögen, gerne mit vorhandenem Hund und hoch  eingezäuntem Grundstück im ländlichen Raum. Ein Haushalt mit vielen Besuchern, wird  nicht empfohlen. Das Kennenlernen bei Interesse wird etwas Zeit beanspruchen. Kontakt 02262 93909.

 

 


Projekt Sibiu Jessy

 Jessy ist unsere Schäferhunfd-Dackelausgabe, die ihr Leben auf ihren kurzen Dackelbeinen durchstreuifen wird.. Sie läuft trotz ihrer Überlnge sehr schnell und gut und sie sind absolut ausreichend, um mit ihren  Hundefreunden ausgiebig zu toben. Ein Marathonläufer wird sie mit ihren Dackelbeinchen sicher nicht.  Anfangs ist sie Fremden gegenüber unsicher und verbellt sie. Gibt man ihr Zeit und tritt ihr souverän entgegen, taut sie auf und ist eine stoische, lustige und liebevolle Begleiterin. Ihr Zuhause ist idealerweise ebenerdig, mit Hundefreunden  zum Toben.  Kleinkinder wird sie nicht akzeptieren. Jessy ist ein abolutes Landei. Training im städtischen Umfeld zeigt sich als ziemlich zähe Aufgabe. SH derzeit 28cm, 15kg, geboren 03.2021. Jessy lebt in Wiehl und muss bei Interesse  öfters besucht werden, damit sie sich öffnet. Weitere Infos gibt es in ihrer Pflegestelle unter 02262 93909

 


Projekt Albanien

Jesi

Jesi aus Albanien - Meine Patenhündin ❤ ❤ ❤
Unscheinbar unauffällig unaufdringlich schüchtern
Das sind so die Attribute, die mir für Jesi einfallen. Sie wurde im Sommer 2019 zusammen mit ihrem Bruder von Touristen gefunden, da waren sie keine 4 Monate alt. Nicht alle Geschwister haben überlebt. Sie und ihr Bruder haben gekämpft und sich mit dem Leben in der Auffangstation von JETA Tier und Mensch arrangiert. Außer der täglichen Abwechslung, dass es Futter gibt, passiert nicht wirklich viel. So zieht das Leben an den beiden vorbei und sicher wird es nicht so einfach sein, jemanden zu finden, der keinen Hund-to-go wünscht. Denn es wartet bei ihr viel Beziehungsarbeit. Dabei ist sie sehr menschenbezogen, aber kennt einfach: N I X.
Wir möchten, dass sich das bald ändert und hoffen, dass sich jemand in Jesi verliebt und gemeinsam mit uns die Arbeit auf sich nehmen möchte, ihr die Welt zu erklären. Jesi wartet reisebereit, ist ca 50 cm hoch/22 kg schwer und wirklich eine hübsche ❤. Natürlich ist sie durchgeimpft, hat den Tollwuttitertest und wurde auch kastriert. Weitere Infos zu "meinem Schatz" gibt es unter 02262 93909.

 


Projekt Albanien

Nesli

Nesli fand man an der Autobahn mit nur knapp 2 Monaten. Das war im Sommer 2018. Sie wurde sogar in Albanien als Welpe adoptiert. Jedoch hielt die Liebe nicht lange an, als sie dann größer wurde.
Nesli ist kastriert, hat eine SH von 43cm und wiegt knapp 15 Kilo. Nun wartet die quirrlige, agile Hündin darauf, dass etwas passiert in ihrem Leben. Das Leben im Rudel in der Zwingeranlage ist fad und das Leben auf Dauer nicht wert. Daher möchten wir für Nesli eine nette aktive Familie finden, die Spaß hat mit ihr die Welt zu erobern. Nesli wartet reisebereit und könnte sofort nach Deutschland starten, wenn sie ein schönes Plätzchen ergattern würde. Weitere Infos zu Nesli gibt es unter 02262 93909.

Struppi

Rumänien hat Interessenten

Das ist Struppi
Struppi ist einer dieser großen Glückpilze, der zum besten Zeitpunkt, am rechten Ort, den absolut richtigen Menschen begegnete.
Auf ihrer Tour zur Smeura begab es sich, dass Struppi, der noch gar nicht wusste, dass er Struppi heißen wird, Simone Sombecki und ihrem Team praktisch über den Weg lief. Der geschulte Blick der RetterInnen erkannte sofort: Hund viel zu dünn und schwach, um an diesem Ort zu überleben!
Kurzum drehte man um, hielt an und schon nahm Struppi seine Chance wahr und warf sich Simone vor die Füße, um Streicheleinheiten zu ergattern.
Tja Struppi, alles richtig gemacht, denn er wurde zur Smeura gebracht, tierärztlich versorgt, reisefertig gemacht, um Anfang Oktober zu uns nach Wiehl in Pflege zu reisen. Struppi wird auf ca 8 J geschätzt, ist etwa 50cm hoch, noch recht dünn, kastriert und reist mit minus 6 Zähnen an. Weitere Infos gibt es dann nach Eingewöhnungszeit unter 02262 93909

 


Projekt Albanien

Dior bekommt Besuch

Dior war einer der ausgesetzten Welpen, die in einem Karton vor der Auffangstation in Durres gefunden wurden. Das war im März 2022, da war er gerade 2 Monate alt. Nun ist er groß geworden, 58cm/20kg und bereit in eine eigene Familie zu reisen, wenn sich jemand in den freundlichen Junghund verliebt. Dior ist ein sehr schöner Junge. Mit sehr langen Beinen und glänzend weichem Fell. Er ist sehr elegant. Dior liebt es, von Molly und jedem anderen Mädchen gestreichelt und gekuschelt zu werden. Er versucht ständig, die Aufmerksamkeit zu erregen, wenn wir ins Tierheim kommen, sobald er sie hat, entspannt er sich. Mit anderen Hunden hat er keine Probleme. Weitere Infos zu Dior gibt es unter 02262 93909.

Projekt Albanien Stuart

Stuart ist der Bruder von Dior und Stella, die ausgesetzten Welpen, die in einem Karton vor der Auffangstation in Durres gefunden wurden. Das war im März 2022, da war er gerade 2 Monate alt. Stuart ist ein lustiger kleiner Mann, erinnert ein bisschen an einen alten Mann in einem jungen Hundekörper. Er ist ein bisschen zurückhaltend und mag es, seinen eigenen Raum zu haben. Er hat begonnen, seinen Platz zu finden, jetzt wo er älter wird, aber am Anfang hatte er ein bisschen Mühe, sich mit anderen Hunden zu behaupten und wurde gemobbt. Jetzt ist er zusammen mit den neuen Hunden/Welpen, die ins Tierheim kommen, und einigen der ruhigeren alten Hunde. Das kommt ihm sehr entgegen. Er hat ein bisschen Angst, wenn neue Leute kommen, und er geht normalerweise in eine weit entfernte Ecke, versteckt sich hinter einem Haus und bellt ein bisschen. Mit seinen Leuten ist er ein ganz lieber Junghund, der wohl aber noch einiges lernen muss, um in unserer Welt als Familiehund  zu bestehen. Aber er will es unbedingt! Stuart wurde bereits kastriert. Weitere Infos zu Stuart gibt es unter 02262 93909.

 



Projekt Albanien

Yari

Yari ist in ihrer Pflegestelle in Wiehl. und wurde bereits 3 x am rechten Bein operiert und nun kann das Bein durchheilen und ist leider kürzer, aber wieder gerade. Die Korrektur des 2. Beins ist für den Spätherbst 2022 geplant.
Yari wurde von einer Tierfreundin gefunden... an einer Müllhalde liegend. Ihre Vorderbeine waren verletzt und der Knochen war zu sehen. Yari kam endlich zu unserem Partner Doktor Zylyftari und es sah sehr schlecht aus. Ihre Entzündungswerte waren sehr hoch und die Antibiotikatherapie zeigte zunächst keine Wirkung. Dank der Komunikation mit unserer Tierärztin Anne Penz konnte wir eine bessere Therapie rausfinden. Yari wurd nach Tirana gebracht damit wir auch sehen konnten, was mit ihr geschehen war. 

Erschreckend: Auf Yari wurde geschossen und in ihrem Bein sind viele Kugeln zu sehen. 

Yari musste über Wochen in der Klinik bleiben bis das Medikament angeschlug und Resultat zeigte.   Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 

 


Projekt Sibiu

Balu

Balu wollte vermutlich mal Osterhase werden. Mit Mühe und Not kann er die riesen Löffel aufstellen. Er wird ca. im Mai 2021 geboren worden sein und hat sein Leben auf einem Einkaufsgelände begonnen, wo er ab und zu etwas Futter abbekam. Dort konnte er aber nicht bleiben, so kam er in unser Tierheim von Aniamllife Sibiu. Balu ist ein ausgesprochen freundlicher, fröhlicher, junger, kastrierter Rüde. Offen geht er auf alle Menschen zu, immer bereit und neugierig auf das was kommt. Sicher muss er noch einiges lernen, aber es macht Spass mit ihm zu arbeiten.  Sicher trägt er etwas Schäferhundgene mit sich, die sein Verhalten zu gefallen erklärt. Derzeit hat er eine SH von gut 50cm. Balu wartet reisebereit in Sibiu. Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 


Abgabehund

Santy

Santy ist ca. 2014 in Sibiu/RO geboren und hat eine SH von 50cm/18kg.
Santy ist ein sehr intelligenter und folgsamer Hund, der hier im Rudel große Freude hat und gerne spielt. Er musste krankheitsbedingt sein letztes Zuhause verlassen und ist nun schon einige Zeit bei uns und wurde therapiert. Sowohl seelisch als auch körperlich. Es hat sich bei ihm eine chronische Darmentzündung entwickelt, die nicht sorgfältig behandelt wurde. Er muss immer wieder arge Schmerzen gehabt haben. Das ist jetzt nach einigen Wochen mit einer geringen Dosis Cortison in einem guten Stadium und er ist die meiste Zeit ohne Beschwerden. Wir fahren aber noch eine neue Therapieform und werden berichten!
Er bekommt ein Spezialfutter (ca. 8 Euro/kg), welches er konsequent essen muss, damit die Entzündung nicht wieder aufblüht. Der Darm wird sicher noch einige Zeit benötigen, um wieder ganz fit zu werden.
Santy hat in seiner letzten Stelle gelernt, an der Leine zu pöbeln, wenn andere Hunde erschienen und sich sehr aufzuregen. Das ging so weit, dass er übersprungsmäßig auch mal zugehackt hat. Mittlerweile kann er mit guter Führung entspannen und sich viel besser benehmen. Hier beißt er auch nicht mehr bei Stresssituationen. Das muss nun ebenfalls konsequent weitergeübt werden. Daher suchen wir gelassene und souveräne Hundeführer, die ihm den nötigen Halt geben und ihm seine Aufgabe draußen abnehmen und er sich um nichts kümmern muss. Dafür ist er sehr dankbar. Santy ist ein sehr liebevoller Hund, der alles richtig machen möchte. Man muss ihm dabei eben helfen. Sein Hütehundgen kann den richtigen Menschen sehr viel Freude bereiten, denn es macht ihm Spaß etwas Sinnvolles zu tun.
Santy muss bei Interesse öfters besucht werden, denn er soll nie wieder umziehen müssen. Weitere Fragen beantworten wir gerne. 02262 93909.

 


Projekt Sibiu

Bongo

Knallfrosch Labradorrrüde Bongo, geboren Dezember 2020, kastriert, wurde ursprünglich wegen Überforderung an unseren Partnerverein Animallife Sibiu abgegeben. Bongo ist der typische Labi, sportlich, aktiv, supernett und "körperbetont" im Spiel. Da er im Heim sehr litt, reiste er nach Wiehl in seine Pflegestelle.

Er hat eine SH von ca. 54cm und wiegt 30kg. Er ist noch unterbemuskelt und lief bei Ankunft auch unrund, so dass wir ihn röntgen ließen. Leider hat er keine Hüftpfannen ausgebildet. Wir vermuten, dass er als Welpe im Zwinger lebte und nicht genug Bewegung bekam. Also arbeiten wir nun daran, dass er Muskeln aufbaut und somit seine Hüften mehr Halt bekommen.

Bongo sucht nun eine aktive und standfeste Familie mit Hundeerfahrung, die gern sein Apportiergen in spielerischer Auslastung bedienen will. Bongo ist ok mit Artgenossen,muss aber noch labradortypisch sehr an seiner Kommunikation mit ihnen üben. Kinder besser nur sehr standfeste ab 10 Jahren. Er wartet voller Hoffnung in Wiehl auf gute Interessenten, die ihn nun weiter begleiten. Der Verein wird Geld sammeln, damit er bei Bedarf neue Hüften bekommen kann. Das sollte aber erst nach einer langen Eingewöhnungsphase geschehen, weshalb wir erst ein Zuhause für ihn finden möchten und dann weiterhin beraten, ob und wie wir ihm helfen können und müssen. Derzeit tobt er sehr unbeschwert durchs Leben und geht gerne auch mal 1,5 h Gassi.

Weitere Infos bekommen Sie unter 02262 93909

Projekt Albanien

Moza hat Interessenten

Moza ist eine ruhige und brave Hündin, die von einer Helferin in Tiirana entdeckt wurde. Mit dem fehlenden Auge hätte sie keine Überlebenschance in der Stadt gehabt. Vermutliche setzte man sie aus. Sie ist ca 48cm hoch und wiegt knapp 16kg.  Da sie so ruhig ist, wird sie auf ca. 5 bis 8 Jahre geschätzt. Leider weiß man es nicht genau. Seit Sommer 2019 wartet sie nun schon in der Auffangstation und erhofft sich irgendwann mal ein Happy End und ein ehrwürdiges Leben in Freiheit und mit einer liebevollen Familie, die sich nicht an ihrem Handicap stört. Moza wartet reisebereit mit allen Impfungen, Titertest und natürlich kastriert auf ihr Wunder. Weitere Infos zu der lieben Hündin gibt es unter 02262 93909.

 

 


Projekt Sibiu

Bianca

Die kleine Bianca wiegt etwa 6kg, hat ca. 30cm SH und ist etwa 6 bis 8 Jahre geschätzt. Sie wurde bei der großen Kastrationskampagne in Amnas aufgefunden. Die kleine kommt Mitte November zu uns nach Gummersbach in Pflege. Kontakt 02262 93909.

 


Projekt Albanien

Chilli

Chilli (Xhili) ist ca. im Juli 2019 geborenund seit 3 Jahren im Tierheim. Es wird Zeit, dass er ein Zuhause findet und er das Leben eines geliebten Familienhundes leben darf. Chilli st ein ruhiger und sanfter Typ. Er liegt oft alleine auf dem Dach der Hundehütte und sieht etwas traurig aus.
Er ist sehr elegant. Er geht gut an der Leine und ist freundlich zu anderen Hunden. Wenn du sein Vertrauen gewinnst, liebt er es, eine Kopfmassage zu bekommen und genießt die Nähe und Zuwendung. Er braucht ein bisschen Zeit, um dich kennenzulernen, hat aber die Hoffnung auf eine Beziehung nie aufgegeben.
Wer möchte Chilli sein Herz schenken?
Er wartet reisebereit und kann jederzeit ausreisen, SH 54cm/16kg, kastriert. Weitere Infos bekommen Sie unter 02262 93909.

Projekt Sibiu

Misha

Misha geboren 05.22
Schulterhöhe z.Zr. 44cm bei  12kg ist eine superfröhliche, sportliche, clevere,  sehr verträgliche Hündin im Rudel und sucht eine verantwortungsvolle und aktive Familie mit viel Zeit für eine Junghündin. Misha ist auch als Anfängerhund geeignet, wenn die Motivation besteht, ihr alles in Ruhe beizubringen. Misha wartet in Wiehl auf ihr Glück.
Kontakt 02262 93909

Projekt Sibiu Giselle und Leonardo haben beide Interessenten

Leonardo und seine Schwester Gisell wurden einer Mitarbeiterin von Animallife Sibiu gemeldet. Die Eltern sieht man in der Bildergalerie und diese wurden nun bereits kastriert. Die Kids sind auf der Suche nach ihrem Glück und sind sehr freundliche und verspielte Junghunde vom Mai 22. Sie werden vermutlich wie die Eltern 55-60 cm hoch. Weitere Infos gibt es ab Anfang Dezember, wenn sie in ihren Pflegestelle in Nümbrecht und Wiehl sind. Kontakt 02262 93909 oder 692079.

 


Projekt Sibiu

Berta

Berta, geboren 09/2017, SH50cm/30kg ist eine liebe Labradorhündin, die man ausgesetzt fand. Sie hat sicher schon Würfe gehabt, was man am Gesäuge sehen konnte. Nun ist sie aber kastriert und kann nach Vorne schauen in ihre hoffentlich umsorgte und liebevolle Zukunft bei Labifans. Berta kommt noch vor Silvester in ihre Pflegestelle nach Wiehl- Weitere Infos folgen dann nach etwas Eingewöhnungszeit. Kontakt 02262 93909.

 


 Projekt Sibiu
Sugar

Sugar lebte ca 1.5 bis 2 Jahre als Dorfhund in der Nähe von Sibiu. Sie war immer beliebt bei den Bewohnern, wurde gut versorgt und saß bei Treffen der Bewohner immer gerne mittendrin. Doch damit ihr Leben nicht durch die Hundefänger und das Verbringen in das Städtische enden sollte, kam sie im Spätherbst 2020 zu uns nach Gummersbach in Pflege. Sugar wurde dann Ende 2020 vermittelt, jedoch wegen Überforderung wieder abgegeben. Sie liebt es, sich frei zu bewegen und benötigt daher neben Gassigängen im Grünen auch einen sicheren Garten für ihr Glück. Dort könnte man für sie auch  Auslastungsspiele oder einen Parcours gestalten, denn sie ist sehr clever und hat große Freude an trickreichen Aktivitäten. Ein Leben auf dem Land ist für sie Bedingung, denn die vielen Reize einer Kleinstadt überforderten sie. Sugar ist Ende 2017 geboren, 45cm hoch, einäugig und kastriert. Sie benötigt Terrierliebhaber und Besitzer mit Führungspotential, Geduld und Souveränität, sprich keine Hundeanfänger, da sie sonst an der Leine pöbelt und Autos jagt... Mit Anleitung klappt das aber sehr gut. Der Umgang mit Artgenossen liegt ihr und sie ist im Rudel gut eingebunden. Ein Hundefreund kann vorhanden sein, ist aber keine Bedingung. Sugar ist eine Schmusetante und braucht neben der Auslastung auch viel Liebe. Weitere Infos gibt es in Wiehl unter 02262 93909.

Projekt Albanien

Gigo

Gigo ist ein fröhlicher und verspielter kleiner Spitz(mix). Er wurde ausgesetzt gefunden und konnte dank JETA Tier und Mensch ❤️ nach Deutschland reisen. Sein Handicap:  er ist blind. Vermutlich, nach Diagnose unserer Tierärztin, seit seiner Geburt. Gigo fehlen die Augen, was ihm aber nicht seine gute Laune nimmt. Er findet sich im Alltag meistens prima zurecht und lebt aktuell mit anderen Hunden zusammen auf seiner Pflegestelle und genießt das. Mit allen ist er albern und immer freundlich. Gigo liebt Spaziergänge und begleitet seine Pflegeeltern in Gummersbach ganz wundervoll. Er erkundet alles aufgeweckt und neugierig und lernt schnell. Gigo fährt gut im Auto mit und ist einfach immer gern dabei. Natürlich braucht er Anleitung und besondere Aufmerksamkeit im Alltag, um ihn vor Gefahren zu schützen.
Aktuell hat Gigo bestimmte Stellen an denen er nicht gestreichelt oder untersucht werden möchte. Fremde Hände an seinem Körper können ihm sehr unangenehm sein und ihn ängstigen. Wahrscheinlich aufgrund schlechter Erfahrungen schnappt und wehrt er sich. Da ist viel Vertrauensarbeit gefragt damit es sich bessert.
Gigo ist kastriert, ca. 3 Jahre geschätzt, wiegt 7kg und sucht bald ein geduldiges und hundeerfahrenes Zuhause. Mittelmeer-Check wurde gemacht und es zeigt sch alles negativ. Kontakt für Interessierte 02262 93909

Projekt Albanien

Bruscheta

Bruscheta ist eine sehr liebe Hündin, die schon lange in Vergessenheit geraten war. Durch Auflösung eines Hinterhofs, konnte sie wieder in die Öffentlichkeit gelangen und wurde von unserem Partnerverein Jeta Tier und Mensch übernommen.  Sie ist  ca. 2 Jahre geschätzt, ca 55cm hoch, bereits kastriert und wiegt gut 25kg. Sie ist der Typ lustige Labixdame, die sehr gerne tobt und gut mit Artgenossen klarkommt. Sie wird noch einiges lernen müssen, wäre aber bei aktiven Menschen, auch gerne mit standfesten Kindern, eine gute Begleiterin. Sie liebt es auch im Hof und Garten herumzustöbern und sucht daher Menschen, die gern und viel Draußen unterwegs sein wollen. Weitere Infos zu der anhänglichen und freundlichen Hündin gibt es unter 02262 93909.

 

 


Vermittlungshilfe

Raum Bonn

Mischling Franzi - junge Hündin (3,5 J) mit ausgeprägtem Jagdinstinkt

 

Franzi kam am 18.04.2019 mit 8 Geschwistern auf einer Pflegestelle in Köln zur Welt, nachdem ihre Mutter ein paar Wochen zuvor zur Vermittlung aus Italien eingereist war. Bis zum sechsten Lebensmonat hat sie außer anderen Hunden nichts kennengelernt und war ein äußerst unsicherer Hund. Doch mit geduldigem konsequentem Training konnten wir ihr viel von dieser Unsicherheit nehmen und ihr zeigen, dass ein Hundeleben auch Spaß machen kann. Aufgrund ihrer vielen

Geschwister und den anderen Hunden auf der damaligen Pflegestelle, ist sie mit anderen Hunden im Freilauf gut sozialisiert. An der Leine muss man hingegen immer auf der Hut sein, da sie aufgrund

ihrer Unsicherheit und des Beschützerinstinkts nicht berechenbar ist. Sie lebte problemlos mit unserer Katze zusammen, außerhalb des Hauses würde sie Katzen jagen.

Im Pass wird sie als Labrador-Retriever-Mischling ausgewiesen, vom Verhalten her erinnert sie allerdings zu 90 Prozent an einen Herdenschutzhund, aufgrund der italienischen Herkunft vermutet man einen Anteil des Maremmaneo-Abruzzese, denn sie schützt ihr Revier, ihr Zuhause, das Auto sowie Frauchen und Herrchen stark vor Unbekannten und schnappt auch im Zweifelsfall zu.

Abgesehen davon ist der Jagdinstinkt bei ihr extrem stark ausgeprägt. Sie hatte bereits Erfolg und darf niemals von der Leine gelassen werden, da sie so ziemlich alles jagt, was rennen kann und dann nicht abrufbar ist. Franzi liebt Wasser, kann auch sehr gut schwimmen, im Wald hält sie sich besonders gerne auf und

wenn sie die Gelegenheit hat, in eingezäuntem Gelände, zu rennen und mit anderen Hunden zu tollen, ist sie auch da voll in ihrem Element. Im Haus/der Wohnung ist sie sehr pflegeleicht und bleibt auch bis zu 4 Stunden problemlos allein.

Franzi ist auf der Suche nach erfahrenen Hundebesitzern, die sich Zeit für sie nehmen, ihr

Sicherheit und klare Regeln/Strukturen bieten können, sie ist kein Hund für nebenbei, Kinder sind ihr unheimlich, ein souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, wäre vorteilhaft, ist aber kein Muss. Eine ländliche Gegend wäre hingegen Bedingung, denn in der Stadt hat sie zu viel Stress. Hat sie einmal Ihr Vertrauen gewonnen, so lässt Sie alles mit sich machen, überall anfassen und ist sehr verschmust. Auf Grund ihrer sehr feinen Nase liebt sie Mantrailing, und man könnte sie sicherlich mit Training noch zu weiteren Nasenarbeiten einzusetzen. Das regelmäßige K3-Training

hat die Bindung zu ihrem Frauchen und Herrchen sehr gestärkt. Franzi ist unkastriert, gechipt, entwurmt und geimpft, sie bringt gut 30 Kg auf die Waage. Wegen Krankheit der Besitzer und geänderten Bedingungen nach der Flutkatastrophe wird Franzi

nur sehr schweren Herzens von ihren Besitzern abgegeben. Kontakt geben wir bei Interesse gerne weiter.

 


Projekt Albanien

Jay bekommt Besuch

Jay (Xhei) wurde mit ihren Geschwistern zusammen im Oktober 2021 auf einem Müllhaufen in Durres ausgesetzt gefunden. Da waren sie gerade 1 Monat alte Würmchen. 5 von ihnen verschwanden spurlos.
Mittlerweile sind sie groß geworden, Jay wiegt knapp 18kg und ist fast 60cm hoch sowie bereits kastriert. Sie ist eine typische fröhliche Junghündin, die mit etwas Anleitung sicher eine tolle Hundedame wird. Im Rudel ist sie sehr beliebt und spielt gerne. Gassitraining in der Stadt ist noch gruselig, aber wenn es weiter draußen ruhiger wird, dann kann sie Gassi auch schon genießen. Sie ist noch so jung und wird bestimmt alles lerne, was sie als Familienhund können soll.
Sie wartet reisebereit und kann jederzeit nach Deutschland kommen. Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 


Luisa  (hat Interessenten) und Lotta aus Sicherstellung

Luisa und Lotta, 2 waschechte Beaglemädels,  wurden im Ruhrgebiet in einer Wohnung zurückgelassen und vom Amt sichergestellt. Sie sind ca. Anfang August geboren und zwei fröhliche Möppelchen, die das Leben welpentypisch genießen. Sie befinden sich in Nümbrecht auf ihrer Pflegestelle und machen nun auch schon  ihre "Grundschule". Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 


Projekt Sibiu

Amanda

Amanda, geboren ca. 04.2019, SH33cm/9kg wurde bei einer Kastrationsaktion ausgesetzt gefunden und natürlich direkt von der Straße geholt. Sie muss Welpen gehabt haben, aber sie wurden nirgends gefunden. Als man Katzenwelpen und 2 neugeborene Welpen im Müll fand, hat sich Amanda ihrer angenommen und alle großgezogen. Nun ist sie  soweit, dass sie Mitte Dezember in ihre Pflegestelle nach Gummersbach reisen kann und  ihr Glück endlich in Liebe und Geborgenheit suchen möchte. Weitere Infos folgen dann nach etwas Eingewöhnungszeit. Kontakt 02262 93909.

 


Projekt Sibiu

Amandas Ziehkinder

Diese beiden Mädels fand man zusammen mit Katzenwelpen im Müll. Sie waren so klein, dass sie ohne Amanda als Amme, sicher gestorben wären. Anfang Januar sind die beiden kleinbleibenden Mäuse so weit und können in ihre Pflegestelle nach Nümbrecht reisen. Weitere Infos sind dann nach etwas Eingewöhnungszeit möglich. Kontakt 02262 93909.

 




Projekt Albanien

Badi

Badis Geschichte kennen wir nicht genau. Seine hintere Pfote ist wie ein Stück Holz. Eine Amputation war nötig.. 

 

Wir vermuten, dass Badi zum Sterben die hinteren Beinen gefesselt wurden und irgendwie hat er es geschafft, ein Bein zu befreien. Doch das andere Bein wurde vom Draht abgeschnürt und starb ab.  

 

Badi ist der Neuste in unserem Rudel in Vranisht. Wir wissen, dass seine Chancen auf eine Adoption innerhalb von Albanien gering sind.

 

Badi hat auch noch kein Paten, bis jetzt.  Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 


Projekt Albanien

Obi

Obi wurde abgemagert und mit vielen Bissverletzungen in Durres im Februar 2021 gefunden. Er hat eine SH von ca. 70cm und wiegt gut 40kg. Vermutlich ist er im Mai 2020 geboren, da er noch in der Obhut von Jeta gewachsen ist. Obi lebt in einem großen Rudel in der Auffangstation von JETA Tier und Mensch. Er ist nun bereit für seine Suche nach einer Familie und würde sich über Menschen freuen, die viel Platz haben, ein großes Grundstück zum Bewachen und vlt auch einen Zweithund, denn er hat auch Freunde im Rudel, die er sehr mag. Weitere Infos zu dem netten kastrierten Rüden gibt es unter 02262 93909.

 


Projekt Sibiu

Inka hat Interessenten

Die kleine Inka ist eine zarte und liebevolle kleine Hündin. Die Tierschützer von Animal Life Sibiu fanden sie im Sommer auf der Straße mit ihren Welpen, die auch alle munter und gut versorgt sind ❤️🙏 Inkas Charakter ist eher vorsichtig und zurückhaltend. Zuviel Trubel ist ihr unangenehm. Wenn sie sich aber wohlfühlt, dann spielt und albert sie herum und ist neugierig und interessiert an allem. Sie geht gern spazieren und ist draußen ganz flink und lebendig unterwegs. Inka ist supersozial und verschmust mit ihren Artgenossen und mag auch Katzen. Sie wünscht sich ein nichtstädtisches Zuhause ohne kleinere Kinder aber mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen.
Inka ist ca. von 2018 und wiegt sieben Kilo bei 28 cm Schulterhöhe und wartet in Gummersbach
Kontakt 02262 93909

 

Projekt Sibiu

Inkas Kids Marie und Marla

Mutti Inka wurde mit ihren 4 Kids bei einer Kastrationsaktion gefunden. Inka und 2 Kinder sind bereits vermittelt. Marie und Marla sind ca.  06/22 geboren und in ihrer Pflegestelle in Wiehl fröhliche und lustige Welpen. Marie, die dunkle ist etwas ruhiger und noch schüchtern, wenn es darum geht, sie anzufassen. Marla ist sehr pfiffig. Ansonsten sind sie mittendrin und genießen ihre Wärme und Sicherheit, die sie gerne gegen ihren Außenzwinger in Sibiu getauscht haben. Wir nun suchen  Menschen mit viel Zeit, Geduld und Hundeerfahrung, die einem der beiden Zwerge ein liebe- und verantwortungsvolles Zuhause schenken möchten. Kontakt bei Interesse 02262 93909.

 

 


Projekt Albanien

Pablo

Pablo wurde von Zamira gefunden, nachdem uns Passanten von ihm berichtet haben, dass er angefahren wurde
Pablo ist ein ca. 2015 geborener Rüde, der unmöglich wieder freigelassen werden konnte. Er wurde geröntgt und hat keine Brüche. Pablo hat sich gut in das Rudel in Durres eingelebt und wird dort solange auf eine Familie warten. Bis dahin braucht Pablo eine Paten/Patin damit auch er sein monatliches Futter sichern kann.
Pablo hat bereits den Titertest und könnte sofort aus Albanien ausreisen, wenn sich jemand in den netten ruhigen Rüden verliebt. Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 


Projekt Sibiu

Peggy hat Interessenten

Die kleine Peggy wurde verängstigt und verwahrlost von Animal Life Sibiu in Rumänien gefunden. Sie wurde dort wieder zu Kräften und zu Fröhlichkeit gebracht 💞 und ist jetzt hier der größte, kleinste Schatz. Am allertollsten ist es, spazieren zu gehen oder sich im Arm einzukuscheln. Peggy ist aufgeschlossen und freundlich mit allen Lebewesen und freut sich jetzt riesig auf all die schönen Abenteuer, die das Leben zu bieten hat. Sie ist geschätzt drei Jahre jung, vier Kilo leicht bei 22 cm Schulterhöhe und ein Chihuahuamix. Ihr Wesen ist sensibel und so zart wie sie selbst. Ein Haushalt ohne zuviel Trubel und Kinder ab einem verständigen Alter. Peggy wartet in GM. Kontakt 02262 93909

 

 


Projekt Albanien

Topi

 Topi ist ca im Januar 2021 geboren, 57cm hoch und wiegt 18kg. Dieser wunderschöne Schatz wurde beim Projektplatz  in Durres gesichtet. Es wurde erzählt, dass einer der Bauarbeiter in der Nähe den Hund mitnimmt weil er dort arbeitet. Doch ein paar Tage später war dieser Hund bei der Müllhalde  und suchte nach Futter. Da in diesem Müll auch Glasscherben und andere scharfe Gegenstände sind, hat sich der Schatz geschnitten.

Als Murielle und Alex zu Besuch kamen, sahen sie ihn bluten. Vom Besitzer ist keine Spur mehr.... Auch wird von den Nachbarn erzählt, dass der Besitzer ihn ausgesetzt habe. Also wurde er nun reisefertig gemacht und kann Anfang Dezember nach Deutschland resien, wenn sich jemand in ihn verliebt. Er sist ok im Rudel und ein aktiver Junghund, der aktive und geduldige Menschen sucht, die ihm unsere Welt erklären möchten. Weitere Infos gibt es unter 02262 93909.

 

 


Projekt Sibiu

Sandra hat Interessenten

Sandra ist ca. 06/2022 geboren und eine aktive Jagdhundmixhündin und steht noch ganz am Anfang ihres Lebens. Bisher hat die kleine noch nicht viel gelernt und holt das Welpen ABC gerade nach, dort zeigt sie sich sehr lernbegierig und hat Spaß an der Arbeit.
Spaziergänge auf denen sie die Welt erkunden kann, findet sie super und ist dort auch sehr neugierig. Sandra ist eine sportliche Hündin, die die Bewegung mag und da auch gefördert werden möchte.
Fremde Menschen/Besucher werden alle freundlich begrüßt und auch auf Kinder geht sie freundlich zu. Sandra spielt sehr gerne mit anderen Hunden, daher wäre ein Zuhause mit Hundekontakt oder sogar einem weiteren Hund im Haus für sie perfekt.
Das Zusammenleben mit Katzen stellt auch keine Probleme dar, sie ist neugierig, geht aber sofort, wenn die Katzen anfangen zu knurren oder fauchen.
Sandra sucht Menschen die viel Zeit und Energie haben, mit ihr zu einem Team zusammen zu wachsen, sie weiter zu erziehen und zu einem tollen Begleiter zu machen.
Sandra wird eine Endgröße bis 50 cm bekommen, ihre Mama hat eine Größe von 45cm.

Sandra- 6 Monate- geimpft- gechipt- entwurmt- EU_Ausweis- tierärztlich untersucht- nicht kastriert

Bei Interesse melden sie sich gerne unter 02262/93909 oder direkt in der Pflegestelle unter 0175/1522980

 


Vermittlungshilfe Oreo

Update November 22 :
Oreo hat sich gut entwickelt, kommt inzwischen auch mit Pflegeherrchen klar.
Er ist ein fröhlicher Typ, der hier aber trotzdem völlig deplatziert ist, weil er hier einfach nicht weiter kommt. Er braucht wirklich dringend eine Stelle die mehr Zeit für ihn hat um mit ihm zu arbeiten. Außerdem findet eine unserer alten Hündinnen Oreo ziemlich doof und ist deswegen quasi seit einem Jahr aus der Küche ausgeschlossen ( Oreo lebt nur in Küche und Garten. Alle andern Räume findet er gruselig ) . Inzwischen leidet auch sie unter der Situation und das ist unfair. Ich will nicht, dass unsere Hunde unter einem Pflegehund leiden müssen!
Oreo kann inzwischen sicher auch zu einem sehr geduldigen Mann. Ein sicher eingezäunter Garten und Angsthunderfahrung ist aber immernoch Bedingung.
Von mir aus auch erfahrene PS oder netter Gnadenhof. So langsam muss nach fast einem Jahr mal eine Lösung her. Mit ehrlicher Beschreibung aus dem Ursprungsland hätten wir ihn nie aufgenommen und das kann auch nicht noch Jahre so weiter gehen !
Oreo ist ein ca 4-5jähriger kastrierter Mischlingsrüde, etwa 45/50 cm SH, der ein Zuhause sucht.
Er stammt ursprünglich aus einem Shelter mit vielen, vielen Hunden und war da überfordert. So kam er nach Jahren dort im Dezember 21 zu uns ( PLZ 54483 ) auf Pflegestelle.
Panisch beschreibt seinen Zustand nicht annähernd. Er hatte sich in der Box schon Leine und Geschirr abgebissen und selbiges tut er bis heute mit jeder Leine, die an ihm befestigt und nicht bissfest ist.
Es ist minimal besser geworden, aber mit Druck und sei es nur durch's angeleint sein, kann er nicht umgehen.
Die ersten Tage war er vom " im Haus sein " so überfordert, er hat nichtmal gefressen. Mittlerweile frisst er überwiegend gut. Aber immer an der gleichen Stelle, seine Abläufe dürfen dabei nicht gestört werden.
Oreo ist (seit er ohne Leine in den Garten darf ) stubenrein. An der Leine war er oft so gestresst das er doch lieber ins Haus gemacht hat. Dabei hat er aber " Pipiunterlagen " gerne angenommen.
Hier hat er 5000 qm Grundstück, sicher eingezäunt. Das genießt er sehr. Gassi geht er nicht !
Ich bin mir nicht sicher ob man ihm das aufzwingen muss, jedenfalls noch nicht. Dafür müsste er die Leine überhaupt mal akzeptieren ohne in Panik zu geraten.
Es gibt hier aber aufgrund des großen Grundstücks auch keine " Not ".
Mit mir kommt er überwiegend gut klar. Ich kann/darf viel mit ihm machen.
Mit Männern kann er schlecht. Und da sind wir auch schon beim Problem. Er hat bis heute Panik vor dem Mann des Hauses und nietet in dieser Panik alles um, verletzt dabei Menschen, Hunde und zerstört Gegenstände.
Damit kommen wir nicht weiter, weil uns auch einfach die Zeit aufgrund der anderen Hunde fehlt, die überwiegend alt und dann auch mal genervt sind.
Oreo ist im Grunde seines Herzens ein guter Kerl, der durchaus auch lustig sein kann, aber hier wird er sich nicht mehr weiterentwickeln können.
Wir haben den Anfang gemacht, jetzt sucht er ein erfahrenes Zuhause mit Hundeerfahrung / Angsthunderfahrung bitte bei einer Frau/Frauen mit sicher eingezäuntem Grundstück, Humor und Geduld.
Er hat es wirklich verdient endlich irgendwo Ruhe zu finden. ❤️
Mit Hunden ist er verträglich, ein souveräner Zweithund ist sicher von Vorteil. Mit Hühnern hat er auch kein Problem, zu Kindern und Katzen kann ich nichts sagen.
Vermittlung über Freie Tierhilfe.de in Kleve

 



Kontakt

Streunerhilfe International e.V.

Verr 1

51674 Wiehl

team@streunerhilfe-international.eu

TEL: 02262 93909

Volksbank Köln Bonn eG
IBAN DE88380601867808722016
BIC GENODED1BRS