Jeta - Tier und Mensch für Albanien

Die Situation vor Ort

JETA (das Leben auf Albanisch) Tier und Mensch - Schon dieser Name sagt viel mehr, als wir erzählen können. 

 

 

 

JETA Tier und Mensch ist eine gemeinnützige Organisation, die eine Lebensverbindung zwischen verstoßenen Tieren und Menschen erschaffen möchte. Wir sind die Stimme der Strassentiere in Albanien, Tiere, die selber nicht sprechen können, aber auf unsere Hilfe angewiesen sind. Straßenhunde sind in Albanien nach wie vor in sehr großer Zahl vorhanden, auch wenn 90 Prozent von ihnen in einer Familie gelebt haben, bevor sie verstoßen wurden.

 

 

Unsere große Tierliebe, einhergehend mit unserer mehrjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet, zeigt sich in den zahlreichen Projekten, an denen wir in verschiedenen Städten in Albanien wie Fieri und Durres federführend beteiligt sind:

 

  • Kastrationen und Impfung von Straßentieren
  • Rechte für Tiere schaffen und schützen
  • Bevölkerung über Tierschutz und Umgang mit Tieren informieren
  • Lebensplätze für verstoßene Straßentiere finden (hauptsächlich in Albanien)

Erfolge seit 2016

  • Wir haben 116 Straßenhunden geholfen, eine neue Familie zu finden.
  • 1'664 Tiere wurden kastriert, 2601 Tiere geimpft und 2830 kranke Tiere tierärztlich behandelt.
  • Wir haben 311 Tierfreunde finanziell unterstützt, wenn sie es sich nicht leisten konnten, ein Tier zu halten. Auf diese Weise hatten die Tiere weiterhin ein Zuhause und wurden nicht wieder ausgesetzt.
  • Wir haben 23 Aufklärungsprojekte zur Sensibilisierung von Menschen für die Problematik der Straßenhunde durchgeführt (in Schulen, Kindergärten, Zusammenarbeit mit Regierungsstellen usw.).
  • Wir fördern die Idee der „Fernadoption“, das bedeutet, dass Tiere auch außerhalb Albaniens vermittelt werden.
  • Wir haben zehn Mal Futterspenden oder diverse andere Materialien wie Transportboxen, Hundeleinen, Halsbänder sowie medizinisches Material für Tierkliniken nach Albanien gebracht.
  • Wir versuchen Arbeitsplätze zu schaffen für Menschen, welche mit Strassenhunden arbeiten wollen. Wir haben bereits vier Angestellte in Durres zwei Personen und Vranisht ein Person und Fier noch ein Person, die sich um Hunde kümmern.

https://www.jetatierundmensch.ch/

Bau einer Tierklinik

Das grösste und wichtigste Projekt des Vereins ist der Bau einer Tierklinik mit einer Zwischenstation in Albanien. Die Strassentiere, die wir nicht mehr zurück auf die Strasse schicken können, haben so die Möglichkeit bei uns in der Zwischenstation zu bleiben. Damit wollen wir in Albanien auch einen Prototypen für modernen Tierschutz schaffen.


Bis jetzt sind diese Hunde in Vranisht/Vlore beherbergt, einem Bergdorf, welches vier Stunden von Fieri und von unserem Veterinär DMV Artenis Limoj entfernt ist. Darum ist es höchste Zeit, dass wir unsere eigene Tierklinik bauen. Der Projektplan wird bis Ende 2020 erstellt. Bis Ende 2022 möchten wir einen Teil der Klinik gebaut und verwirklicht haben.

 

Wir wünschen uns in den kommenden Jahren eine Klinik, in welcher die geretteten Straßentiere nach der medizinischen Betreuung  in der Nähe von unseren  Veterinären bleiben können. Für dieses Projekt benötigen wir eine Summe von CHF 165'000.

Hier kann man direkt bei unserem Partnerverein in CHF spenden:

 

https://www.paypal.com/paypalme/jetatierundmensch

Dauerkastrationen und medizinische Hilfe

Wir helfen beim Kastrieren

Bei unserem neuen Partnerverein Jeta Tier und Mensch werden täglich Kastrationen von Straßentieren in zwei Städten in Albanien durchgeführt. Fieri und Durres. Seit Ende 2020 und auch bereits im Januar 2021 wurden in Durres bereits 36 Hunde notfallmäßig gemeldet, gefangen, medizinisch versorgt und kastriert. Die Kosten für jede Kastration beträgt 50 Euro und beeinhaltet das Fangen, Kastrieren, Entwurmen, 2 Impfungen, Tollwut und Parasitenspotonbehandlung und das Futter für den Aufenthalt von 3-7 Tagen nach der OP, je nach Zustand. Die Kosten für die 36 Hunde stehen noch offen, denn der Tierarzt vertraut darauf, dass die Tierschützer ihn im Laufe der Zeit bezahlen werden. Wir möchten das Projekt dauerhaft unterstützen. Lets go!
Sie können helfen, indem Sie überweisen:
Streunerhilfe International e.V.
Volksbank Köln Bonn eG
IBAN DE88380601867808722016
BIC GENODED1BRS
Kastrationsprojekt Albanien
oder schneller über unseren Paypal-Spendenbutton oben auf unserer Startseite

Die grünen und türkisen Ohrmarken kennzeichnen die kastrierten Rüden und die roten die kastrierten Hündinnen. Seit Dezember 2020 bis Januar sind schon 45 Hunde kastriuert worden. Wir sammeln pro Kastartion 50 Euro, denn diese Hunde sind noch nicht finanziert. Aber dennoch könnenw ir mit dem Kastrieren nicht stoppen, denn das Leid kommt täglich zum Vorschein. Tragende Hündinenn, Welpen, meist so krank, dass ihnen keiner mehr helfen kann. Das müssen wir das ganze Jahr durch Kastartionen eindämmen und in Fieri und Durres als Vorbildfunktion  der Bevölkerung dienen und anderen Kommunen zeigen, wie man das Elend minimiert. Helfen Sie mit. Jeder Euro bringt unsere Arbeit weiter voran.


Kontakt

Streunerhilfe International e.V.

Verr 1

51674 Wiehl

nicolalehmann@gmx.de

TEL: 02262 93909

Volksbank Köln Bonn eG
IBAN DE88380601867808722016
BIC GENODED1BRS